Biologische Vielfalt

  • Gründung der ersten Mangroven-Genbank mit 6 4 verschiedenen Mangrovenarten, darunter sind gefährdete Arten auf der Roten Liste der IUNC.
  • Sammlung von Mutterpflanzen und Samen endemisch gefährdeter Orchideenarten zur Aufbewahrung im Global Seed Vault in Svalbard und Rettung von Pflanzen durch Fortpflanzung im WIF Modern Plant Development Laboratory.
  • Schutz der wilden Elefanten und des Dugong-Meeressäugers

Die Forschungsarbeiten in Bezug auf Erde, Wasser, Fauna und Flora werden nach Ablauf der ersten drei Jahre fortgesetzt, ebenso wie soziale Maßnahmen zur Armutsbekämpfung im Rahmen einer umfassenden nachhaltigen Strategie.

Die Forschungsarbeiten in Bezug auf Erde, Wasser, Fauna und Flora werden nach Ablauf der ersten drei Jahre fortgesetzt, ebenso wie soziale Maßnahmen zur Armutsbekämpfung im Rahmen einer umfassenden nachhaltigen Strategie. Die Erhaltung der biologischen Vielfalt dient nicht nur dem Schutz der bestehenden Flora und Fauna, sondern auch der Bereicherung der Umwelt mit Mehrwert, wie z.B. der Einrichtung der ersten Mangroven-Genbank mit 64 Arten aller Mangrovenarten und ähnlichen. Dies ist von großem Wert für die Erhaltung des reichen Genmaterials der Mangroven in Myanmar. Einige dieser Pflanzen stehen auf der IUCN-Liste der gefährdeten Arten. Einer davon galt als in Myanmar verloren, nur wenige sind noch in Indonesien vorhanden, wurden dann aber im Park identifiziert und sind nun vollständig geschützt, und mehr Pflanzen können gepflanzt werden. Der Park hat es auch geschafft, Samen vom höchsten bekannten Mangrovenbaum der Welt (in Ecuador), der 64 Meter hoch ist zu erhalten. Neue Pflanzen befinden sich bereits in einem gesunden Wachstum.

NYPA

– creation of livelihoods and conservation of bio-diversity

– Schaffung von Lebensgrundlagen und Erhaltung der biologischen Vielfalt

Die Nypa-Mangrovenpalme ist die älteste uns bekannte Baumart der Welt und über 70 Millionen Jahre alt. Sie hat sich im Laufe der Zeit an extreme Witterungsbedingungen angepasst, indem sie ihren Stamm senkrecht im Boden mit den darüberliegenden Zweigen gewachsen ist. Sie kann jedem Monsterzyklon standhalten, da die Zweige flexibel sind und nach dem Wirbelsturm wieder aufsteigen. Nypa produziert im Saft 50 % mehr Zucker als die Lontarpalme. Dies ist eine reiche Ressource für die Produktion von gesundem Süßstoff mit Invertzucker von höchster Qualität und reich an Antioxidantien.

Nypa-Saft kann auch für die Herstellung von Biokraftstoffen verwendet werden. Es ist eine nachhaltige Ressource, die nicht vollständig genutzt wird. Myanmar hat Tausende von Ha mit nypa Palmen, die wertvolles Einkommen für Tausende von Menschen in Küstengebieten schaffen können.

Worldview´s Pilotprojekt zur Herstellung von Nypa-Saft im Rahmen unserer Strategie zur Lebensgrundlage und Biodiversität hat in einem Test 800 Liter dieses gesunden Süßstoffs produziert. Laborergebnisse bestätigen seinen hohen Nutzwert als Gesundheitsprodukt sowie als natürlicher Süßstoff für Haushalt, Bäckerei und Industrie.

In der nächsten Phase werden Vakuumkocher zur Energieeinsparung in höchster Qualität eingeführt. Wir planen, dorfbasierte Einrichtungen zu gründen, die Tausende von Lebensgrundlagen bieten und diese wertvolle Mangrovenpalme für die Zukunft erhalten können. Wir suchen nach Partnern auf dem Weltmarkt für die Sicherung nachhaltiger Produktion mit Arbeitsplatzschaffung in den Küstendörfern, um von einer 70 Millionen Jahre alten natürlichen Ressource zur Anpassung an den Klimawandel zu profitieren.